Spielberichte - TuS von 1897 Amelunxen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spielberichte

SPORTARTEN > Fußball > Senioren > TuS Amelunxen I

Saison 2009/2010 - Kreisliga A
Es berichtet: Kai Scherding


Info:


24. Spieltag
TuS Vinsebeck – TuS Amelunxen  3:2 (1:0)

Gut gespielt, keine Punkte – So lautet das Resultat nach dem Auswärtsspiel in Vinsebeck. Durch die 2:3 Niederlage beim ehemaligen Bezirksligisten muss unsere Erste weiterhin um den Klassenerhalt kämpfen.

Auf dem „knochenharten Boden“ kam der TuS besser ins Spiel und erarbeitete sich nach gut 10 Minuten eine aussichtsreiche Chance. Alex Schrainer hatte den Ball flach in den Strafraum gespielt und der wiedergenesene Stürmer Christoph Uebensee brauchte den Ball nur noch einschieben. Das Ergebnis dieser 100% Chance sah jedoch anders aus…  Auch in der nächsten Aktion, in der Kai Scherding den Ball knapp einen Meter über  das Tor schoss, wäre sicherlich mehr drin gewesen. Und so kam es das Vinsebeck nach ihren allerersten Angriff - wenn man es überhaupt einen Angriff nennen kann – mit 1:0 in Führung ging. Ein Platzfehler sorgte bei einem harmlosen Schuss dafür dass Torwart Florian Scholle hinter sich greifen musste. Ein Tor das nie und nimmer hätte fallen dürfen stellte den Spielverlauf komplett auf den Kopf.

In der 2. Halbzeit überschlugen sich dann die Ereignisse, unterstützt durch den unsouverän pfeifenden Schiedsrichter hatte Amelunxen es immer wieder schwer gegen die Vinsebecker Defensive. Ein Freistoß von Wolfgang Brückner ging nur knapp am Torwinkel vorbei. In der 65. Minute sorgte ein Lupfer von Brückner dafür das Kai Scherding frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Sein Schuss wurde vom Vinsebecker Keeper noch abgewehrt, im Nachsetzen konnte Christoph Uebensee jedoch den völlig verdienten Ausgleich erzielen.

Amelunxen war nun wieder am Drücker und keine 5 Minuten später sorgte ein diagonal geschlagener Ball dafür das der gerade eingewechselte Max Hake das Leder zur Führung in die Maschen drosch. Vinsebeck drängte jetzt auf den Ausgleich und mit gütiger Mithilfe der Amelunxer Abwehr gelang dieser in der 80. Minute. Ein weiteres Tor treu dem Motto: „Das hätte nie fallen dürfen“. 5 Minuten vor Schluss wurde den Hausherren ein sehr zweifelhafter Elmeter zugesprochen, den wohl nur wenige Schiedsrichter pfeifen würden. Ergebnis und Siegerehrung: Amelunxen 2, Vinsebeck 3.

Am kommenden Maiwochenende spielt unsere Erste gegen den SV Kollerbeck. Anstoß auf der Nethekampfbahn ist wie gewohnt Sonntag um 15.00 Uhr.  Die Erste hofft auf zahlreiche Unterstützung der Amelunxer Zuschauer.

TuS Amelunxen:
Florian Scholle, Tim Wehde, Dennis Ramovic, Johannes Koch, Nicolas Knaup, Jan-Otto Hake, Christoph Uebensee, Stefan Suermann, Alexander Schrainer (65. Maximilian Hake), Kai Scherding, Wolfgang Brückner
Nicht eingesetzt: Norman Grabsch, Marcel Herz, Carsten Knipping


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


20. Spieltag
TuS Amelunxen – SV Fürstenau/Bödexen  1:2 (0:0)

Nach verlängerter Winterpause startete unsere Erste am vergangenen Sonntag in das Fußballjahr 2010. Zum Auftakt gegen den SV Fürstenau/Bödexen kassierte die Elf von Trainer Dieter Suermann jedoch die siebte Saisonniederlage und steckt dadurch weiterhin tief im Abstiegskampf.

Das Spiel entwickelte sich schleppend und beide Mannschaften versuchten sich auf dem durchweichten Untergrund Torchancen zu erarbeiten. Dem Gast aus Fürstenau gelang das in der ersten Halbzeit besser und verpasste nur knapp die Führung. Amelunxen kam nur einmal gefährlich vors Tor, konnte daraus aber auch kein Kapital schlagen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit wendete sich das Blatt und Amelunxen kam besser aus der Kabine. Zunächst vergab Stürmer Christoph Uebensee frei vor dem gegnerischen Tor, nur 2 Minuten später sollte er seine Sache jedoch besser machen. Ein Befreiungsschlag von Carsten Knipping durchbrach die Fürstenau-Abwehr und Christoph Uebensee konnte allein auf Gästekeeper Skatulla zulaufen und zur Führung einschieben. 1:0 nach 48 Minuten.

Fürstenau erhöhte daraufhin den Druck und konnte 8 Minuten später bereits ausgleichen. Torschütze Roman Drebes setzte sich im Strafraum geschickt durch und schob zum 1:1 ein. Beide Mannschaften versuchten weiter nach vorne zu spielen. Einen Freistoß von Kai Scherding verpasste Uebensee nur knapp am langen Pfosten, Fürstenau traf nach 70 Minuten die Latte.

In der Schlussphase drängte Fürstenau auf den Siegtreffer und kam nach einem Abwehrfehler der Amelunxer Hintermannschaft eine Minute vor Abpfiff zu einer Chance die durch Marco Spier genutzt wurde.

Nach umkämpften 90 Minuten stand unsere Erste wieder einmal mit leeren Händen auf dem Platz und muss nun vor allem in den kommenden Wochen punkten um nicht noch weiter im Abstiegssumpf zu versinken. Die erste Mannschaft hofft in dieser „schweren“ Zeit auf die zahlreiche Unterstützung der Amelunxer Zuschauer. Am kommenden Wochenende spielt die Erste bereits am Samstag um 15.00 Uhr im Iburg Stadion in Bad Driburg.

Für das Osterwochenende sind bisher 2 Nachholspiele angesetzt. Am Gründonnerstag, 01.04. tritt unsere Erste um 18.15 Uhr auf der Nethkampfbahn gegen den TuS Ovenhausen an, am Ostermontag kommt es dann um 15.00 Uhr zum Aufeinandertreffen mit dem FC Aa Nethetal.

TuS Amelunxen:
Florian Scholle, Tim Wehde (74. Alexander Schrainer), Dennis Ramovic, Carsten Knipping, Max Hake (78. Norman Grabsch), Jan-Otto Hake, Christoph Uebensee, Marcel Herz, Nico Knaup, Kai Scherding (65. Wolfgang Brückner), Johannes Koch


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


10. Spieltag
SV Kollerbeck - TuS Amelunxen 5:0 (1:0)


Der Sportplatz in Kollerbeck war der Mannschaft bereits vor dem Spiel in schlechter Erinnerung. In der Endphase der letzten Saison ging unsere Erste mit 8:2 unter. Und auch in dieser Saison musste sich die Elf von Dieter Suermann den Gastgebern aus Kollerbeck geschlagen geben.

Amelunxen kam deutlich besser in die Partie, es fehlte jedoch die Präzision im Spiel nach vorne. Einige Flanken kamen zu lang und auch nach Standardsituationen konnte man sich nicht gegen die Lufthoheit der Gastgeber durchsetzen.

Kollerbeck kam in der 1. Halbzeit nur zu einer Torchance, die jedoch durch einen Sonntagsschuss und dank freundlicher Hilfe der Amelunxer Abwehr zur 1:0 Führung genutzt wurde. Die Chance zum Ausgleich mit der letzten Aktion vor der Halbzeitpause konnte durch Christoph Uebensee nicht genutzt werden.

Nach dem Seitenwechsel konnte Kollerbeck durch den ehemaligen Amelunxer Mathias Loges auf 2:0 erhöhen. Amelunxen kam nach dem erneuten Rückschlag nicht wieder ins Spiel und kassierte in der Folgezeit das 0:3 und 0:4. Kurz vor Schluss konnte Kollerbeck dann erneut durch Mathias Loges auf 5:0 erhöhen. Der Endstand ist wohl aufgrund der "guten" ersten Halbzeit unserer Ersten wohl etwas zu hoch ausgefallen, jedoch völlig verdient.

Nach nun 5 Niederlagen in Folge muss die Elf von Dieter Suermann am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen die 2. Mannschaft der Spvg 20 Brakel unbedingt punkten um nicht noch tiefer in die unteren Tabellenregionen abzurutschen.

Die Erste Mannschaft hofft in dieser "schweren" Zeit auf die zahlreiche Unterstützung der Amelunxer Zuschauer. Anstoß auf der Nethekampfbahn ist am Sonntag wie gewohnt um 15.00 Uhr.

TuS Amelunxen:
Florian Scholle, Tim Wehde, Dennis Ramovic, Carsten Knipping, Max Hake, Jan-Otto Hake, Christoph Uebensee (65. Norman Grabsch), Marcel Herz, Alexander Schrainer (80. Johannes Koch), Kai Scherding, Wolfgang Brückner


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


5. Spieltag
SV Fürstenau/Bödexen – TuS Amelunxen 2:2 (1:0)

Auch im 5.Saisonspiel bleibt die Elf von Dieter Suermann ungeschlagen. Gegen einen kämpferischen Gastgeber aus Fürstenau konnte unsere Erste erst in letzter Minute den Punkt sichern.

In der 1. Halbzeit dominierte Amelunxen das Spiel und hatte durch Christoph Uebensee und Alex Schrainer ihre ersten Möglichkeiten zur Führung. Für den ersten Aufreger sorgte Schiedsrichter Raatz, der nach einem klaren Foul im Strafraum an Max Hake nicht auf Elfmeter für Amelunxen entschied. Fürstenau brachte es nur zu einer Torchance, die jedoch zum entsetzen der Amelunxer Zuschauer mit dem Tor belohnt wurde. Stürmer Roman Drebes hatte Torhüter Manuel Struck mit einem Aufsetzer überwunden. Nach der Führung war unsere Erste zunächst geschockt, hatte jedoch weiterhin deutlich mehr Spielanteile und vor der Pause noch eine Chance durch Alex Schrainer, der jedoch frei vor dem gegnerischen Gehäuse den Ball vertändelte.

Nach dem Seitenwechsel zunächst das alte Bild, Amelunxen mit mehr Ballbesitz, jedoch ohne Glück im Abschluss. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Amelunxer Hintermannschaft konnte Roman Drebes unbedrängt eine Flanke aus dem Halbfeld zum 2:0 einköpfen.

Doch Amelunxen gab nicht auf, nur einige Minuten Später sah Fürstenaus Marco Spier nach einem übermäßig harten Einsteigen gegen Stürmer Christoph Uebensee die Rote Karte.
In Überzahl konnte Amelunxen nur weiter Druck machen und kam in der 60. Minute durch einen schön getretenen Freistoß aus 16 Metern durch Christoph Uebensee zum Anschlusstreffer.

Eine weitere Freistoßchance durch Uebensee 5 Minuten später verfehlte das Tor nur knapp. Gegen Ende des Spiels wurde es dann noch einmal hektisch im Strafraum der Gastgeber. Mit dem letzten Spielzug schaffte unsere Erste doch noch den Ausgleich. Christoph Uebensee hatte zum 2. Mal getroffen und den einen Punkt gerettet.

Der TuS bleibt somit nach 5 Spielen weiterhin ungeschlagen und trifft am kommenden Sonntag (05.09.) im Topspiel der Kreisliga A auf den TuS Bad Driburg.

TuS Amelunxen:
Manuel Struck, Tim Wehde, Dennis Ramovic, Carsten Knipping, Max Hake, Jan-Otto Hake, Christoph Uebensee, Marcel Herz (72. Johannes Koch),  Alexander Schrainer, Kai Scherding (72. Andreas Loges), Wolfgang Brückner


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4. Spieltag
TuS Amelunxen – SC Lauenförde  1:0 (1:0)

Zweites Heimspiel – Erstes Derby – Zweiter Sieg. Durch ein 1:0 im Derby gegen den SC Lauenförde sicherte sich die Elf von Dieter Suermann den zweiten Sieg im 4. Spiel.

Bereits vor dem Spiel war klar dass der SC Lauenförde die beiden Niederlagen der letzten Saison (1:4 und 0:3) gegen den TuS wettmachen wollte.

Und so war auch unserer Ersten bereits nach wenigen Minuten klar, dass ein Sieg gegen den Rivalen aus Niedersachsen nur durch eine kämpferische Leistung möglich ist. Auch personell musste Trainer Dieter Suermann etwas umstellen. Krankheitsbedingt fiel vor dem Spiel der Stammtorhüter Florian Scholle aus, er wurde jedoch vom Fehlerfreien Manuel „Fuzzi“ Struck gut vertreten. Auch die Abwesenheit von Libero Steffen Trauer konnte kompensiert werden.

Amelunxen kam gut ins Spiel und hatte durch Jan-Otto Hake (20.min.) nach einen gut getretenen Freistoß von Kai Scherding die erste Möglichkeit. Weitere Chancen, wie ein Distanzschuss von Kai Scherding (25. Minute) verfehlten das Ziel ebenfalls knapp.

Vom Gast aus Launförde war in der 1. Halbzeit wenig zu sehen, es kam zu keiner nennenswerten Torchance.
Kurz vor der Pause dann die Führung für unsere Erste. Abwehrmann Dennis Ramovic hatte sich den Ball in der eigenen Hälfte erobert und setzte beim Konter Stürmer Christoph Uebensee in Szene, der mit Links zum 1:0 einschob.

Nach dem Seitenwechsel machte Lauenförde nun mehr Druck und tauchte zweimal gefährlich im Amelunxer 16er auf. Die dadurch entstandenen Konterchancen konnten vom Uebensee (65.) und Schrainer (72.) jedoch nicht genutzt werden.

Gegen Ende des Spiels versuchte Lauenförde die Amelunxer Defensive mit Langen Bällen zu überwinden, jedoch erfolglos.

So blieb es bei einem knappen aber dennoch verdienten 1:0 Sieg gegen den Rivalen aus Lauenförde. Am kommenden Sonntag trifft unsere Erste im Topspiel auf den SV Fürstenau/Bödexen. Anstoß ist um 15 Uhr im Köterbergstadion in Fürstenau.

Die Erste hofft auf die Unterstützung der Fans.

TuS Amelunxen:
Manuel Struck, Tim Wehde, Dennis Ramovic, Nico Knaup (60. Marcel Herz), Max Hake, Jan-Otto Hake, Christoph Uebensee, Carsten Knipping, Alexander Schrainer (85. Patrick Spittel), Kai Scherding (78. Johannes Koch), Wolfgang Brückner


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


3. Spieltag
TuS Ovenhausen – TuS Amelunxen  2:4 (0:1)

Dank 4 Toren von Stürmer Christoph Uebensee gelang unserer 1. Mannschaft im 3. Spiel nun endlich der 1. Sieg.

Die mitgereisten Zuschauer sahen von Beginn an eine überlegene Amelunxer Mannschaft die jedoch im Abschluss noch etwas Pech hatte. Erst kurz vor der Hälfte fiel die verdiente Führung. Max Hake wurde nach einer Brückner Flanke am Trikot gezogen, der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß den Christoph Uebensee sicher verwandelte.

In der 2. Halbzeit konnte die Elf von Trainer Dieter Suermann nachlegen und so gelang nach einem schönen Zusammenspiel der Stürmer Schrainer und Uebensee das 0:2. Erneut Uebensee war es, der nach einer schönen Kombination eine Brückner Flanke per Kopf ins Tor beförderte und auf 0:3 erhöhte.

Doch auch der Gastgeber aus Ovenhausen gab noch nicht auf und bekam in der 60. Minute einen Elfmeter zugesprochen nachdem Tim Wehde den Gegner nur durch ein Foul stoppen konnte. Ovenhausen verwandelte und bekam neue Moral. Nach einer kniffligen Situation im Amelunxer Starfraum entschied der Schiedsrichter erneut auf Starfstoß für Ovenhausen. Steffen Trauer soll den Gegenspieler mit der Hand geschoben haben. Erneut konnte Ovenhausen verwandeln und kam auf 2:3 ran.

Amelunxen musste nun dagegen halten um nicht noch den Ausgleich zu kassieren.
Ovenhausen drängte und Amelunxen konterte. Nach einem taktischen Foul direkt vor dem eigenen Strafraum sah ein Ovenhauser Spieler die Gelb-Rote Karte und Christoph Uebensee verwandelte den fälligen Freistoß direkt in den Winkel.

Damit war der 1. Saisonsieg perfekt und es geht optimistisch ins nächste Spiel. Am kommenden Donnerstag trifft unsere Erste Im Derby auf den SC Lauenförde.
Anstoß ist um 18:30 auf der Nethekampfbahn.

TuS Amelunxen:
Florian Scholle, Tim Wehde, Dennis Ramovic, Steffen Trauer, Max Hake, Jan-Otto Hake, Christoph Uebensee, Nico Knaup (70. Johannes Koch), Alexander Schrainer, Kai Scherding (82. Carsten Knipping), Wolfgang Brückner


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


2. Spieltag
TuS Amelunxen -  FC Aa Nethetal  2:2 (0:2)

Im 1. Heimspiel der neuen Saison ist die Elf von Dieter Suermann über ein 2:2 nicht hinausgekommen.

Bei knapp 35° Celsius kam der Gast aus Nethetal bereits nach wenigen Minuten besser ins Spiel und erzielte nach einem Abwehrfehler das 0:1. Und auch in den Folgeminuten war vom TuS Amelunxen noch nicht wirklich was zu sehen. In der 30. Minute dann der erneute Rückschlag, nach einem Abstoß von Gästekeeper Schmidt wurde der Ball schnell in die Spitze gespielt und der Nethetaler Stürmer konnte zum 0:2 einschieben. Amelunxen kam kurz vor der Pause nur zu einer klaren Chance durch Christoph Uebensee, dieser setzte den Ball jedoch an die Latte.

Im 2. Durchgang machte Amelunxen nun deutlich mehr Druck und hatte bereits in der 48. Minute durch Kai Scherding eine gute Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Doch durch einen Stockfehler bei der Ballannahme wurde auch diese Chance nicht genutzt.

Durch die Einwechslung von Alex Schrainer in der 2. Halbzeit kam nun mehr Leben in die Amelunxer Offensive, und der TuS kam zu weiteren Möglichkeiten.
In der 60 Minute dann der Anschlusstreffer, nach einer schnell ausgeführten Ecke flankte Kai Scherding den Ball in den gegnerischen Strafraum, ein Nethetaler Verteidiger lenkte den Ball an die Latte doch Alex Schrainer war im Nachsetzen zur Stelle und konnte auf 1:2 verkürzen.

Nun war wieder Feuer im Spiel und Amelunxen drängte auf den Ausgleich. Dieser fiel dann in der 82. Minute als der gerade eingewechselte Lars Lange eine Flanke aus dem Halbfeld in die Maschen köpfte. Jubel auf Amelunxer Seite und man spürte das noch mehr drin war als das Unentschieden.

Die letzte Chance kurz vor Schluss hatte Christoph Uebensee, der nach einem Ballgewinn den weit aus dem Tor gerückten Nethetaler Schlussmann überlupfen wollte, jedoch das Tor verfehlte. So blieb es bei einem am Ende doch etwas Enttäuschenden 2:2.

Am Sonntag tritt der TuS Amelunxen beim TuS Ovenhausen an wo die ersten 3 Punkte angepeilt werden.


TuS Amelunxen:

Florian Scholle, Norman Grabsch, Dennis Ramovic, Steffen Trauer, Max Hake, Marcel Herz (46. Alex Schrainer), Christoph Uebensee, Nico Knaup, Jan-Otto Hake, Kai Scherding (80. Lars Lange), Wolfgang Brückner (80. Carsten Knipping)


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Spieltag

SV Bredenborn -  TuS Amelunxen 0:0 (0:0)

Das Erste Spiel der neuen Saison endete für die 1. Seniorenmannschaft mit einem torlosen Unentschieden.

Im Eichenwald-Stadion in Bredenborn kam unsere Mannschaft von Beginn an gut ins Spiel und hatte durch eine gut gespielte Freistoßvariante bereits in der 2. Minute durch Wolfgang Brückner die Chance auf die Führung. Auch in der 25. Minute hatten die mitgereisten Amelunxer Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen als Dennis Ramovic nach einer Flanke frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte jedoch vergab. Die wohl größte Chance der ersten Halbzeit hatte erneut Ramovic, der in der 35. Minute nach einer Flanke von Alex Schrainer den Ball bereits am Bredenborner Torwart vorbei geschoben hatte. Ein Bredenborner Verteidiger konnte erst in letzter Sekunde auf der Linie klären. Mit einer gut formierten Abwehr um Libero Steffen Trauer kamen die Gastgeber in der 1. Halbzeit zu keiner klaren Torchance.

Nach der Pause machten die Bredenborner nun mehr Druck und hatten nach einer langen Flanke eine gute Kopfballchance. Auf Amelunxer Seite gab es Chancen durch Kai Scherding (60.) und Wolfgang Brückner (65.), die jedoch beide im Abschluss kein Glück hatten. Gegen Ende des Spiel machte Bredenborn Druck, doch der dadurch entstanden Raum zum kontern konnte von den Amelunxer Angreifern nicht konsequent genutzt werden. So blieb es am Ende bei einem Torlosen 0:0.

TuS Amelunxen:
Florian Scholle, Tim Wehde (46. Nico Knaup), Dennis Ramovic, Steffen Trauer, Max Hake, Norman Grabsch, Christoph Uebensee, Marcel Herz (60. Jan-Otto Hake), Alex Schrainer (80. Carsten Knipping), Kai Scherding, Wolfgang Brückner


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü